A A A
Häufige Fragen zur Anwendung

Häufige Fragen zur Anwendung

Kann der NuvaRing<sup>®</sup> herausrutschen?

Die runde Form und die Flexibilität des Verhütungsrings sorgen für einen guten Sitz in der Scheide. Der Verhütungsring kann versehentlich aus der Scheide ausgestoßen werden, z. B. falls er nicht korrekt eingelegt wurde, bei der Entfernung eines Tampons oder bei einem Gebärmuttervorfall. Deshalb sollten Sie regelmäßig prüfen, ob sich der Ring noch in Ihrer Scheide befindet.

Wenn der Verhütungsring versehentlich herausrutschen sollte, spülen Sie ihn einfach mit kühlem oder lauwarmem (nicht heißem) Wasser ab und führen ihn ganz normal wieder ein. Der Empfängnisschutz wird nicht beeinträchtigt, wenn der Ring weniger als drei Stunden außerhalb der Scheide war. Wenn er länger als drei Stunden außerhalb der Scheide war, kann die Verhütungssicherheit beeinträchtigt sein. Bitte lesen Sie in der Gebrauchsinformation nach.

Wie weiß ich, dass der NuvaRing<sup>®</sup> richtig sitzt?

Die exakte Position des Rings in der Vagina ist nicht entscheidend und hat keinen Einfluss auf die Zuverlässigkeit der verhütenden Wirkung. Sie sollten den Ring nach dem Einsetzen nicht spüren. Falls Sie ihn doch spüren, schieben Sie ihn sanft ein wenig weiter.

Kann ich Tampons benutzen, während ich den NuvaRing<sup>®</sup> anwende?

Ja. Während der Anwendung des Verhütungsrings können Sie Tampons verwenden. Beim Tamponwechsel sollten Sie vorsichtig den liegenden Tampon herausziehen und vor der Einlage des neuen Tampons kontrollieren, ob der Verhütungsring sich in der Scheide befindet und nicht versehentlich mit dem Tampon entfernt wurde.

Spüre ich den NuvaRing<sup>®</sup> während des Geschlechtsverkehrs?

Mehr als 80 % der Frauen, die an einer klinischen Studie teilgenommen haben, bemerkten den Verhütungsring während des Geschlechtsverkehrs nicht oder nur selten.

Kann der NuvaRing<sup>®</sup> im Körper verloren gehen?

Ein Verlorengehen des Verhütungsrings in Ihrem Körper ist aufgrund seiner Beschaffenheit und der weiblichen Anatomie nicht möglich.

Wird mein Partner den NuvaRing<sup>®</sup> während des Geschlechtsverkehrs spüren?

In einer klinischen Studie gaben über 70 % der Männer an, dass sie den Ring während des Geschlechtsverkehrs nicht oder nur selten spüren. Wenn sie ihn spüren, wurde er in den seltensten Fällen als störend empfunden.

Was ist zu tun, wenn der NuvaRing<sup>®</sup> zeitweise außerhalb der Scheide war?

Innerhalb der Scheide setzt der Verhütungsring langsam Hormone in den Körper frei, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Wenn der Ring länger als drei Stunden außerhalb der Scheide war, kann er Sie möglicherweise nicht mehr vor einer Schwangerschaft schützen. Deshalb darf der Ring innerhalb von 24 Stunden niemals länger als drei Stunden außerhalb der Scheide sein. Wenn er länger als drei Stunden außerhalb der Scheide war, lesen Sie bitte in der Gebrauchsanweisung nach.

Was ist, wenn ich vergessen habe, den NuvaRing<sup>®</sup> zu entfernen?

Wenn der Verhütungsring zwischen drei und vier Wochen eingelegt war, ist die empfängnisverhütende Wirkung nicht beeinträchtigt. Fahren Sie mit der ring­freien Woche fort und setzen Sie dann einen neuen Verhütungsring ein.

Wenn der Verhütungsring mehr als vier Wochen eingelegt war, besteht die Möglichkeit schwanger zu werden. Kontaktieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie einen neuen Verhütungsring einlegen.

Kann ich meine Periode verzögern?

Auch wenn es nicht der empfohlenen Anwendungsvorschrift entspricht, können Sie in Ausnahmefällen Ihre Monatsblutung (Abbruchsblutung) durch Einführen eines neuen Rings unmittelbar nach der Entfernung des vorherigen – d. h. ohne Einhaltung einer ringfreien Woche – überspringen. Der neue Ring kann bis zu drei Wochen in der Scheide verbleiben, wird nach der gewünschten Zeit entfernt und ein neuer Ring wird wie üblich nach einer ringfreien Woche eingeführt. Während der Anwendung des neuen Rings können Schmierblutungen (Bluttropfen oder Blutflecken) oder Durchbruchblutungen auftreten.

Wird die verhütende Wirkung durch Erbrechen oder Durchfall beeinträchtigt?

Nein. Im Gegensatz zur Antibabypille gelangen die Hormone beim Verhütungsring direkt über die Scheidenwand und nicht über den Verdauungstrakt in den Körper. Deshalb haben Verdauungsbeschwerden, Erbrechen und/oder Durchfall keinen Einfluss auf die Wirkung des Rings.

Schützt NuvaRing<sup>®</sup> vor sexuell übertragbaren Krankheiten?

Nein. Der Verhütungsring schützt Sie nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten, denn er dient ausschließlich der Schwangerschaftsverhütung. Zum Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten müssen Sie ein Kondom anwenden.

Wie sieht NuvaRing<sup>®</sup> aus?

Der Verhütungsring ist ein biegsamer, milchiger, farbloser bis fast farbloser ovaler bis runder Ring mit einer durchsichtigen Nahtstelle und einem Durchmesser von 54 mm.

Wie bewahre ich NuvaRing<sup>®</sup> auf?

Nach Abgabe durch die Apotheke muss der Verhütungsring nicht mehr im Kühlschrank gelagert werden und ist in der Originalverpackung bis zu 4 Monate haltbar. Nicht über 30° C aufbewahren und nicht einfrieren. Bei Flugreisen gehören Verhütungsmittel ins Handgepäck. Bitte lesen Sie hierzu auch die Gebrauchsinformation.

Was mache ich, wenn mir NuvaRing<sup>®</sup> nach Öffnen des Beutels versehentlich herausfällt?

Spülen Sie den Ring einfach mit kühlem oder lauwarmem (nicht heißem) Wasser ab und führen ihn dann wie gewohnt ein.